Sponsorenlauf

Die Grund- und Mittelschule Kirchehrenbach spendet der Kinderkrebsstation.


„Kinder   laufen   für   Kinder“   –   unter   diesem   Motto   stand   eine   groß angelegte Spendenaktion der Grund- und Mittelschule Kirchehrenbach.

Am Freitag, den 31. Mai 2019, standen alle Kinder der Schule in den Startlöchern, um innerhalb von 60 Minuten möglichst viele Runden um das Schulhaus und das Schulgelände zu drehen. Bereits im Vorfeld hatten sich die Kinder in ihrer Verwandtschaft und Bekanntschaft Sponsoren gesucht, die bereit waren, für jede abgeleistete Runde einen bestimmten Betrag zu zahlen. Auch eine Reihe von Lehrkräften erklärte sich zum Sponsoring bereit.

Als am Stichtag bei freundlichem, aber kühlem Wetter Schulleiterin Ute Rothmeyer endlich den Start freigab, setzten sich etwa 140 Kinder hochmotiviert in Bewegung. Der abwechslungsreiche Parcours um das Schulgelände (eine Runde betrug ca. 800 Meter) beinhaltete sowohl abschüssige als auch leicht ansteigende Strecken, den Wechsel zwischen Schatten und Sonne, eine lange Treppe – natürlich aufwärts – sowie eine Erfrischungsstation,   an   der   die   Schüler   jede   absolvierte   Runde abstempeln ließen und wieder Kraft tanken konnten. Zu diesem Zweck hatten der Elternbeirat und der Förderverein der Schule Obst, gesunde Pausenbrote   und   frische   Getränke   bereitgestellt.   Rund   um   das Schulgelände waren die Lehrkräfte postiert, um zu überwachen, dass
nicht gemogelt wurde und im Bedarfsfall rasch Hilfe geholt werden konnte. Zum Glück trat dieser Fall aber nicht ein. Wenn auch gegen Ende der Stunde bei manchen Läufern die Kräfte sichtlich nachließen, so brachten es doch die ausdauerndsten Marathonläufer in spe auf sage und schreibe 20 Runden. In Kilometern ausgedrückt sind dies 16 Kilometer!
 
Danach   hatten   die   jungen   Wettkämpfer   Zeit,   das   Geld   von   ihren Sponsoren einzutreiben. Alles in allem hatten die Schüler der Grund- und Mittelschule   Kirchehrenbach   unglaubliche   4.840   Euro   erlaufen.   Von diesem Geld ging gut die Hälfte (2.500 Euro) an die Kinderkrebsstation im Klinikum Erlangen; der Rest (2.340 Euro) wurde dem Elternbeirat übergeben, der natürlich seinerseits auch wieder schulische Projekte fördert und unterstützt. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde konnten am vergangenen Mittwoch, den 24. Juli 2019, Frau Leonie Roderus von der Elterninitiative krebskranker Kinder e.V. sowie Frau Tanja Wölfel vom Elternbeirat die großzügigen Schecks entgegennehmen. Beide bedankten sich sehr herzlich für das Engagement der Kirchehrenbacher Kinder und
Jugendlichen.
 





 Kategorien


Top